Schweizerische Gesellschaft der Vertrauens- und Versicherungsärzte

Hüft- und Kniegelenkersatz: Rehabilitation

Empfehlung der SGV für Rehabilitation nach Hüft- und Kniegelenkersatzoperationen*

Stationär in Rehaklinik
(KVG-Pflichtleistung)
Dauer: 2 - 3 Wochen
Reha in Kurhaus (oder Badekur)
(Hotellerie keine KVG-PL, ev. Leistungen aus VVG)
Dauer: 2 - 3 Wochen
ambulante Reha zu Hause (Physiotherapie)
bds. Eingriff

postop. Komplikationen (z. B. Luxation, Trochanterabriss, Fraktur, Embolie)

Wundheilungsstörungen

Komorbidität (z. B. schwerer Diabetes, Parkinson, Weichteilrheumatismus, Polyarthrosen, WS-Erkrankungen, Arthritiden)

Alter>75 - 80 Jahre (relatives Kriterium)

zusätzlich bei Kniegelenkersatz: verzögerte Kniemobilität (Flexion <90°, starkes Extensionsdefizit)
fehlende Selbständigkeit

ungünstige Wohnverhältnisse (z. B. viele Treppen, kein Lift)

alleinstehend

keine Physio in der Nähe
Komplikationsloser Verlauf

keine relevanten Begleiterkrankungen

gute Selbständigkeit

intaktes soziales Umfeld

gute Wohnverhältnisse

Physio in der Nähe

Alter <70 - 75 Jahre (relatives Kriterium)


* Die Empfehlung wurde in Absprache mit der Schweiz. Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie entwickelt. Die SGO ist mit der Publikation dieser Empfehlung durch die SGV einverstanden. Allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass es sich hier um eine Empfehlung handelt, bei welcher begründete Abweichungen möglich sind.

Schweizerische Gesellschaft der Vertrauens- und Versicherungsärzte

Fragen, Anregungen

Haben Sie Fragen, Bemerkungen oder Anregungen zur Gestaltung unserer Homepage?

Teilen Sie uns das doch bitte mit und kontaktieren Sie unsere Geschäftsstelle.

Geschäftsstelle

SGV
c/o MBC Markus Bonelli Consulting
Industriestrasse 24
8404 Winterthur

Tel. 052 226 06 03
Fax 052 226 06 04

Email info@vertrauensaerzte.ch